Autor: Andreas Höschel  
Donnerstag, 09. Februar 2012 16:59
melden Drucken

Vater wegen Kindesentzug vor Gericht

Wie verzweifelt muss ein Vater sein, der seine Kinder der Gefahr einer solchen Reise bis in den Jemen aussetzt.
 
Leider vermisse ich in der aktuellen Berichterstattung Informationen über die Situation, in der sich Trennungskinder in Deutschland im Normalfall befinden und über die Ursachen.  Etwa jedes zweite Kind hat nach der Trennung keinen Kontakt zu seinem Vater. Viele Väter werden nach der Trennung zu Bittstellern, um den Kontakt zu ihren Kindern zu erhalten. Viele Väter sind bei minimalen Umgangsrechten der Willkür von Mutter und teilweise auch der von überforderten Jugendämtern ausgesetzt.  Viele Väter haben nicht die Ausdauer und finanziellen Möglichkeiten, den Kontakt zu ihren Kindern aufrechtzuhalten.  Mütter verlagern teilweise ihren Wohnsitz, um ihre Kinder, aus Hass auf den Vater, diesem weiter zu entfremden. Viele Väter ertragen nicht die Demütigungen im Umgang mit Kindesmutter, Jugendämtern und Gerichten,  um ihre Kinder bei sich zu haben und geben auf.  Auch Väter lieben ihre Kinder und Kinder brauchen beide Eltern. Der Angeklagte berichtete in einem Fernsehinterview davon, dass ihm alle zwei Wochen 4 Stunden Umgang mit seinen geliebten Kindern ermöglicht wurde. Er  bezieht sich auf die grundgesetzlich zugesichterte Gleichheit, die leider im Trennungsfall für Väter in Deutschland nicht gilt. Der europäische Gerichtshof für Menscherechte hat bereits Deutschland aufgefordert, die väterdiskrimminierende Praxis im Trennungfall zu beenden. Geändert hat sich wenig. Opfer sind die Kinder.
 
Andreas Höschel
 
Kommentare (1)
Vater wegen Kindesentzug vor Gericht
1 22. März 2012, 21:56
BME
Ich bin Vater von 5 Kindern und habe 20Jahre Erfahrung mit Jugendämtern und Gerichten durch 3 Scheidungen erlangt meine Kinder sind in den Jahren 85,92,93,94,00 Geboren für mein dafür halten hat sich der Vater richtig verhalten !
Ich Beglückwünsche ihn für seinen Mut.
Das Väter sich nicht wehren können liegt an der Familien Politik und den Gerichten und den Jugendämtern in diesem unserem Land die ja immer zum Kindswohl entscheiden und uns Väter Entmündigen. In unserem Land gilt die Faustformel wer das Kind hat, hat die MACHT !!!!

Kommentar hinzufügen

Name:
Ihre Webseite:
Betreff:
Kommentar: