Autor: Kornelia  
Freitag, 03. Oktober 2014 18:51
melden Drucken E-Mail

Welche Werte braucht mein Kind für seine Entwicklung

 Na da hat sich ja im Netz einer ein schönes Theame ausgedacht. Wenn es ein Rezept für Kindererziehung gäbe, wäre es mit Sicherheit die gefragteste Sache der Welt!

Nein es gibt keines. Meine Kinder un die meines mannes sind auch so groß geworden und wie ich ganz stolz empfinde gute Menschen.

Mein Rezept:
Man nehme die 10 Gebote, die Hände der Eltern voll Liebe und ein harmonisches Familienleben, viel Zeit, wenn dann noch ein angenehmes Umfeld dazu kommt - mehr geht nicht!

Nun ist das Umfeld heute durch Internet emorm erweitert und die Multikultischule stellt auch eine neue Herausforderung dar. Nicht einfach - sicher nicht! Im heutigen Normalfall arbeiten beide Eltern und wer seinen Job behalten will, der sollte nicht auf einen geregelten Feierabnd bestehen. Wenn auch Herr Gabriel das Recht auf Erholung fordert - sehr lobenswert übrigends- wir haben es noch nicht. In dieser ganzen Hektik und Zukunftsangst, die viele Menschen in dieser Zeit beschäftigt, dürfen wir nicht vergessen: die eigendliche Zukunft und das  Wichtigste sind unsere Kinder. Sie sind das größte Geschenk und die allergrößte Aufgabe!

Ich habe bestimmt auch Fehler gemacht als Mama, aber jede freie Minute gehörte und gehört meinen Kindern und nun auch den Enkeln. Themen wie andere Sitten und Relegionen bis hin zum Thema Arbeitslosigkeit gehören dazu. Wir basteln und lesen und ich höre bewußt die Musik der großen Enkel, damit ich weis, was sie hören. Auch fördere ich das Zusammenleben mit anders denkenden Relegionen und meine Kleinen, denn nur wenn man offen ist für andere, kann man andere Menschen verstehen und achten. Übrigends ich bin keine Daheim-Oma, ich gehe arbeiten, da die Rente altersmäßig raufgesetzt wurde. Ein reiner Blödsinn nebenher, der nicht gerade familienfreundlich ist. Müßte ich nicht arbeiten, könnte ich meine Enkel komplett betreuen und meine Kinder könnten voll arbeiten. Aber na gut anderes Thema!

Respekt brinmge ich meinen Kleine allerdings nur bedingt bei. Dagegen Ehrlichkeit, Offenheit und das Wort Entschuldigung sind Grundregeln wie Bitte und danke bei uns. Respekt muss man nicht haben Achtung reicht völlig aus. Niemand verdient Respekt nur weil er älter ist oder eine bestimmte Position hat, aber Achtung vor dem Leben von Mensch und Tier ist wichtig, sowie vor den Leistungen der anderen. 

Ja so mache ich es, aber das ist kein Rezept das ist mein Leben. Ich wünsche allen Eltern viel Freude an ihren Kindern. Die Liebe und Zeit, die in die Kleinen investiert wird, ist die beste Invbestion der welt, denn sie kommt doppelt und dreifach zurück.
 
Unterschriften (1)
05-11-16 1 Catrin Engelhardt 01728 BannewitzPrivatperson, Mutter und Ueberlebende
01728 Bannewitz
Unterschrift
Kommentare (1)
Welche Werte braucht mein Kind für seine Entwicklung
1 05. November 2016, 03:18
Catrin Engelhardt
Sehr geehrte Kornelia,
das "Rezept" ist in sich stimmig. Wichtig für das spätere "Geschmackserlebnis" ist jedoch, ob die "Zutaten" und „gutes Geschirr“ verfügbar sind.
Ein wesentliches Problem nannten Sie bereits. In unserer Leistungsgesellschaft ist eine zeitaufwendige Erwerbstätigkeit für die menschenwürdige Existenzsicherung unerlässlich. Hochdotierte Tätigkeitsfelder zeugen von unverhältnismäßiger Bewertung.
Die (ge)wichtigen Zutaten werden in eine runde Schale gegeben. Eine rissige Schale wird entsprechend ihren Schäden nur vorsichtig (ängstlich) genutzt und bei dauernder Belastung früher oder später zerspringen. Das soll heißen, dass ein kindgerechtes, bedürfnisorientiertes Umfeld für die gesunde Entwicklung der Kinder erforderlich ist.
In unserer stressigen, existenzbedrohlichen, unsicheren, finanzgesteuerten, und damit ansteigend gesundheitsgefährdenden Zeit sehe ich die Voraussetzungen (bei den Eltern - erster Bezug des Kindes) immer weniger gegeben. Auch alle nachfolgenden Lebensabschnitte sind nicht bedarfsgerecht gestaltet. Diesen Druck erlebe ich in meinem Umfeld überwiegend. Wir riskieren, besonders in der aktuellen Dynamik in der Gesellschaft, unsere Zukunft - die Zukunft unserer Kinder und folgender Generationen.
Herzliche Grüße
Catrin Engelhardt
*** nach 43 Jahren seit zwei Wochen aus eigener Selbsterkenntnis in der 4. Krise wie neu geboren ***

Kommentar hinzufügen

Name:
Ihre Webseite:
Betreff:
Kommentar:
Wollen Sie automatisch über neue offene Briefe informiert werden? Abonnieren Sie unseren RSS-Feed  n e u e s t e  B r i e f e.